GraveArt Festival auf Facebook GraveArt Festival auf Instagram GraveArt auf Youtube GraveArt offizielle Website --:--:--:--
Impressum





Infected Rain ist eine Nu Metal/alternative Metal Band aus Moldawien die 2008 in Chișinău gegründet wurde. Bislang veröffentlichte sie im Selbstvertrieb mit einem eigenen Youtube-Kanal drei Studio Alben und eine EP. Die Band wurde im Jahr 2008 von Lena Scissorhands (Elena Cataraga), Vadim "Vidick" Ojog und Dj Kapa gegründet. Infected Rain spielen eine Mischung moderner Stilrichtungen des Metal mit Einflüssen von Korn, Deftones, Kittie und berühren in Teilen ihrer Songs auch Bereiche des Metalcore. Der Gesang von Lena Scissorhands variiert zwischen Screams, melodischem Klargesang und tiefen Growls.


Infected Rain Website Infected Rain auf Facebook Infected Rain auf Instagram Infected Rain auf YouTube



Unprocessed ist eine 2014 in Wiesbaden gegründete Progressive Metal Band, die sich mit ihren beiden bereits veröffentlichten CDs "In Concretion" (Album, 2014) und "Perception" (EP, 2016) bereits einen Namen in der Szene machen konnte.
Das Rezept des Sounds von Unprocessed besteht zwar unter anderem genregetreu aus harten, schnellen und melodiösen Gitarrenparts, aber auch aus einer mächtigen Synth-Wand, einer Menge musikalischem Storytelling und einer massiven Rhythmus Section in der ein knalliger Basssound mit Ghostnote - versessenen Drumpassagen harmoniert. 2017 formierte sich nach mehreren Besetzungswechseln nun ein Line-Up, welches seit mehreren Monaten intensiv an einer neuen Platte arbeitet, deren Songs 2018 schon auf ausgewählten Konzerten bestaunt werden dürfen.


Unprocessed auf BandCamp Unprocessed auf Facebook Unprocessed auf Instagram Unprocessed auf YouTube



SCARSIGN ist eine Modern Groove Metal Band aus dem Kreis Schwäbisch Hall. Mit gerade mal 2 Demo Songs als Promo im Gepäck, gelang es der Band mit Szenegrößen wie Fear Factory und Pro-Pain die Bühne zu teilen. Sogar das renommierte und weltbekannte Summer Breeze Festival nutzte die beiden Songs für mehrere offizielle Festival Trailer. Ihr bald erscheinendes Debüt Konzeptalbum wird von vielen Fans sehnsüchtig erwartet.


Scarsign Website Scarsign auf Facebook Scarsign auf Instagram Scarsign auf YouTube




"The Tex Avery Syndrome" sind eine 5-köpfige Metal Band aus Hessen.
Seit der Gründung im Jahre 2012 hat sich die Band vor allem eines bewahrt: Pure Energie und Spaß auf der Bühne. Nach ihrer ersten EP "Wolfcity", konnte sich die Band als Support von Madball, Jinjer, Vitja und Monuments beweisen und sich schon auf einigen Festivalbühnen, wie dem Open Flair oder Tells Bells, ausleben. Zur Zeit arbeitet die Band and ihrem debut Album, welches voraussichtlich im Herbst erscheint.


The Tex Avery Syndrome auf Facebook The Tex Avery Syndrome auf Instagram The Tex Avery Syndrome auf YouTube




LOSS OF CHARITY aus Stuttgart. Anfang 2017 gegründet, generiert die Modern Metal Band ihren eigenen Sound mit heftigen Riffs kombiniert mit melodischen Passagen, massiven Drums, brutalen Vocals und hebt sich damit vom klassischen Death Metal ab. Mit der im März 2017 aufgenommenen EP „Surrounding Chaos“ ist dem Quintett der Weg für 2018 geebnet, um die europäischen Metal-Szene aufzumischen.


Loss of Charity auf Facebook Loss of Charity auf Instagram


Die Grundidee zum GraveArt Festival entstand bei Macher Stefan Röhm bereits vor einigen Jahren, blieb allerdings lange nur ein Gedanke, welcher sich aber hartnäckig in seinem Kopf einnistete. Selbst Liebhaber von harten Klängen, stellte er mit Schrecken fest, dass die Rock- und Metal-Szene in Reutlingen bei Weitem nicht mehr dieselbe ist wie vor einigen Jahren und dass die Szene selbst immer „konzertfauler“ zu werden scheint. Mit dem GraveArt Festival soll ein neuer Impuls für die Szene gesetzt und bewiesen werden, dass in den anscheinend müden Metaler-Knochen doch noch Leben steckt!

„Gerade in Reutlingen und der näheren Umgebung gibt es eine Vielzahl kleiner Underground-Konzerte mit Bands von hier und da, die - so kommt es mir jedenfalls vor - fast monatlich dieselben Clubs abklappern. Das führt natürlich dazu, dass sich kaum mehr einer dafür begeistern mag, die gewohnten vier Wände für einen solchen Gig zu verlassen. Die Einstellung: ‚Die spielen ja eh bald wieder woanders, wieso sollte ich dann heute da hingehen?‘ hat sich wohl irgendwie in den Köpfen der Leute eingenistet. Und genau diesem Denken wollen wir mit dem Festival entgegenwirken.“ So Stefan Röhm

Das GraveArt Festival soll ein FETTES STATEMENT darstellen. Aus diesem Grund wurden als Headliner auch Acts gebucht, die man sonst in der Gegend um Reutlingen nicht unbedingt zu sehen bekommen würde. Bands, die schon viel Erfahrung sowie eine mächtige Bühnenpräsenz haben und somit genug Anreiz bieten, doch mal das Haus oder die Stammkneipe zu verlassen und ein Konzert zu genießen.
„Wir wollen den Besuchern ein Konzert bieten, bei dem man eben nicht lieber an der Bar steht und wartet, bis alles vorbei ist, damit man endlich in Ruhe sein Bier schlürfen kann. Stattdessen ein musikalisches Erlebnis, das rockt - ein Konzert, das die Leute endlich mal wieder zusammenbringt! Natürlich ist das Line-Up sehr szenespezifisch, eben die modernere Metal-Schiene, aber genau das ist es, was den frischen Wind in die Reutlinger Rock- und Metal-Community bringen wird!“

Dabei ist die Intention des GraveArt Festivals von Anfang an ganz klar: Es geht nicht um Profit – der ist in der Konzert-Szene gerade für kleine Veranstalter sowieso schon lange extrem schwer bis unmöglich. Das HÖCHSTE ZIEL ist es, der Musik und Kunst, den Menschen aus der Umgebung und natürlich Reutlingen eine Plattform zu bieten, sich selbst und die Liebe zur Musik zu feiern. Getreu dem Motto „Headbangen statt Pennen“ wollen sie die lokale Szene aus ihrer Apathie holen. Dieser Spirit treibt das Team rund um das GraveArt Festival an und macht das Festival zu einem echten Herzensprojekt von Fans für Fans!

Verbunden mit der KRAFTVOLLEN MARKE GraveArt, die selbst exemplarisch für die moderne und junge Metal-Szene steht, verspricht das GraveArt Festival ein Highlight für die lokale und regionale Rock- und Metal-Szene zu werden!


Hier Pressemitteilung downloaden!




Hinter GraveArt steht der kreative Allrounder STEFAN RÖHM, der unter diesem Künstlernamen in vielerlei Hinsicht tätig ist. Er absolvierte eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien (Schwerpunkt Design) und machte damals noch selbst als Musiker die Bühnen der Gegend über 10 JAHRE LANG unsicher. Dabei konnte er sehr viele Kontakte zu anderen Bands, Veranstaltern, Labels und Locations knüpfen, die auf seine Fähigkeiten als Gestalter zurückgriffen. Die fast schon überwältigende Nachfrage bestätigte Stefan Röhm und motivierte ihn schließlich zur Gründung von GraveArt im September 2008.
Mitte 2012 erweiterte sich das Spektrum seiner Arbeit deutlich, indem Stefan anfing, EIGENE MOTIVE für sich selbst zu kreieren und auf T-Shirts drucken zu lassen. Anfangs nur als ein „nice-to-have“ gedacht, ist die T-Shirt Produktion durch die positive Resonanz zu einem großen Aspekt des Unternehmens GraveArt geworden, das nach wie von Stefan Röhm alleine mit VIEL HERZBLUT betrieben wird. Die Anfrage nach den Shirts war so groß, dass schnell weitere Motive folgten, bis schließlich eine KOMPLETTE KOLLEKTION stand. Namhafte Bands wie „Scar Symmetry“, „Caliban“ und „Any Given Day“ fingen an, die Shirts von GraveArt Clothing zu TRAGEN und sogar zu promoten. Dabei überzeugen die Designs nicht nur in der Musik-Szene. Eines der jüngsten Highlights: Ein GraveArt-Design für offiziellen Merchandise des WWE Wrestling-Stars Seth Rollins, das in den USA vertrieben wurde.

Aus dem anfangs kleinen Design-Studio in Reutlingen hat sich so ein großes, WELTWEIT AGIERENDES Kreativ-Unternehmen entwickelt, das die Bereiche Fashion, Lifestyle und Musik abdeckt.

Heute, mittlerweile ÜBER 9 JAHRE nach Gründung von GraveArt, trägt man sogar in den USA, in England, der Türkei, Spanien, den Niederlanden, Dänemark, Finnland, Russland und sogar China und Taiwan die GraveArt Motive. AUS DER GANZEN WELT erreichen Stefan Röhm regelmäßig Nachrichten und Fotos von Menschen, die den Kontakt zur Marke suchen und die authentischen und kunstvollen Designs lieben! Für die Zukunft sind viele neue Motive in Arbeit. Auch eine Ausweitung der Produktrange ist geplant: Neben T-Shirts werden zukünftig auch Caps, Beanies, Longsleeves, Hoodies und sogar Leggings mit den rockigen GraveArt Motiven kreiert.

Die Quintessenz ist für Stefan: „Kunst war für mich schon immer reine HERZENSSACHE. Mir ging es nie darum, groß Geld zu verdienen oder irgendwie einen ‚VIP-Status‘ zu erreichen. Das ist alles völlig irrelevant. Mir geht es um die Kunst und darum, die Menschen auf meine ganz eigene Art zu erreichen.“


Sichere dir JETZT dein Ticket!


Abbildung der Tickets nur beispielhaft.


Tickets bestellen bei Cortex-Tickets




Das selbstverwaltete Zentrum Kulturschock Zelle (traditionell vor Ort meist verkürzt als „Zelle“ bezeichnet) ist ein ursprünglich 1968 als Galerie Zelle gegründetes Jugend- und Kulturzentrum in Reutlingen. Es ist damit eines der ältesten bis in die Gegenwart bestehenden autonomen Zentren in Deutschland. In dem Zentrum finden Vorträge, Workshops, Kunstaktionen, Partys und Konzerte statt. Der Trägerverein ist der Kulturschock Zelle e.V.. Die Zelle ist anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung und sieht ihren Auftrag in der „Förderung der sozialen Kompetenzen, wie Verantwortungsbewusstsein und Eigeninitiative“.

In der Zelle spielten bereits viele hunderte Bands, darunter Feine Sahne Fischfilet, Beatsteaks und viele viele andere. Das Areal der „Zelle“ erstreckt sich über eine Größe von ca 1.000 Quadratmetern mit einem Konzertsaal der Platz für mehr als 600 Stehplätzen bietet und einem Außenbereich der ebenso viel Platz für z.b. Stände bietet. Ausgestattet mit professioneller Veranstaltungstechnik und einem attraktiven kulturellen Angebot, bildet es den idealen Rahmen für Veranstaltungen aller Art.


Kulturschock Zelle e.V., Albstraße 78, 72764 Reutlingen


GraveArt Clothing Infested Music Neckaralb Live Thomann Samsun Cymbals Cube Personal Drums Chang Wassan Tattoo
Janina Pulvermüller Herzblutfotografie Bierladen Reutlingen Rocking Letters Rebel meets Diva Dead Ends Magazine Hardcore Against Racism



GraveArt Festival I GraveArt I GraveArt Clothing
Stefan Röhm I Hindenburgstrasse 28 I 72555 Metzingen I Deutschland
www.graveart.de I www.graveartclothing.de I www.graveartfestival.de I info@graveart.de
Alle Inhalte Copyright Stefan Röhm 2013